Menu

Klima und Wetter in Norwegen

Lage von Norwegen

Norwegen Lage

Klima in Norwegen

Trotz seiner nördlichen Lage hat Norwegen ein vergleichsweise mildes Klima. Verantwortlich dafür ist der warme Golfstrom, der entlang der Küste bis weit nach Norden fließt.

Westnorwegen

Entlang der Westküste ist der Einfluss des Golfstroms erheblich. Daher dominiert hier maritimes, wechselhaftes Klima mit kühlen Sommer und milden Wintern. Im Januar liegen die mittleren Temperaturen bei 1°C im Süden und -3°C im Norden. Die Gewässer sind auch im Winter weitgehend eisfrei. Die durchschnittlichen Temperaturen im Juli bewegen sich zwischen 14-17°C im Süden und 12-15°C im Norden. Selbst in Tromsö, das fast auf 70 Grad nördlicher Breite liegt, sind im Sommer Tagestemperaturen über 15 Grad die Regel.

Skandinavisches Gebirge

Am sich östlich anschließenden Skandinavischen Gebirge, den Skanden, regnen sich die meisten Regenwolken ab, die von den permanent wehenden Westwinden vom Atlantik herangeführt werden. Deshalb fällt an der Westküste Norwegens das gesamte Jahr über sehr viel Niederschlag. Es ist mit 1.000-3.000 mm jährlich zu rechnen. Die Niederschlagsmenge nimmt von Süden nach Norden ab. Wegen der milden Temperaturen gibt es auch im Winter meist Regen und nur vergleichsweise wenig Schnee.

Im Skandinavischen Gebirge dominieren kurze Sommer und sehr kalte Winter. Die Sommer beginnen Ende Juni und enden bereits wieder Mitte/Ende August. Dann sind Temperaturen von 0 Grad und Neuschnee ebenso möglich wie 20°C und Sonne. Im Winter herrscht Dauerfrost mit viel Schnee. Er bleibt sechs bis acht Monate lang liegen. Während der Wintermonate können die Temperaturen in den Skanden unter -30 Grad fallen. Der Niederschlag ist in den küstennahen Teilen sehr hoch. Die jährliche Höhe beträgt 2.000-4.000 mm. Gebirgszüge im Binnenland haben meist nur um die 1.000 mm vorzuweisen.

Ost- und Nordostnorwegen

Im Osten und Nordosten Norwegens im Regenschatten der Skanden ist das Klima deutlich kontinentaler mit großen jahreszeitlichen Temperaturunterschieden. Hier herrschen wärmere Sommer, aber auch viel kältere und längere Winter als im Westen. Vor allem aber ist es deutlich trockener. Pro Jahr empfanden diese Regionen nur 500-800 mm Niederschlag. Von Dezember bis März sind Frost und Schneefälle die Regel. Die Temperaturen schwanken dann gewöhnlich zwischen -5 und -25 Grad. Im Sommer werden relativ häufig Werte von über 20 Grad erreicht.


Wetter in Norwegen

Wetter in Oslo, der norwegischen Hauptstadt

Vorhersage für Dienstag den 30.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Cloudy Partly cloudy Clear sky
12 ° C 13 ° C 13 ° C 17 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 31.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Rain Partly cloudy Fair
13 ° C 12 ° C 12 ° C 17 ° C
0 mm 1.6 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 01.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Partly cloudy
10 ° C 7 ° C 16 ° C 14 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 02.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Cloudy Cloudy
8 ° C 10 ° C 16 ° C 15 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 03.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Cloudy Cloudy Rain
10 ° C 13 ° C 16 ° C 13 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 2.3 mm

Vorhersage für Sonntag den 04.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain Partly cloudy Partly cloudy
11 ° C 12 ° C 17 ° C 15 ° C
2.7 mm 3.3 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 05.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Partly cloudy Partly cloudy
10 ° C 13 ° C 18 ° C 15 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 06.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Cloudy Partly cloudy
10 ° C 13 ° C 18 ° C 15 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Norwegen, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Norwegen

Die optimale Reisezeit für Norwegen ist der Sommer von Mai bis September. Dann sind die Temperaturen angenehm und die Tage lang.

Wer die Natur in ihrer ganzen Pracht erleben will, der kommt am besten im Mai. Dann steht das ganze Land in voller Blüte. Allerdings muss man auch im Mai damit rechnen, dass im Gebirge Pass-Straßen gesperrt und viele Wege und Hütten noch nicht geöffnet haben.

Im kühleren Nordnorwegen liegt die optimale Reisezeit zwischen Juni und August.

Wer wegen des Nordlichts nach Norwegen will, der sollte sich die Phase von November bis Februar vormerken.

Die beste Reisezeit für Wintersportler ist der März. Dann sind die Tage wieder länger, die Temperaturen nicht mehr ganz so niedrig, aber es gibt dennoch viel Schnee auf den Pisten und in den Loipen.

Für alle anderen ist der Winter in Norwegen zum Reisen ungeeignet. Straßen sind gesperrt, die meisten Unterkünfte und Campingplätze sind geschlossen und die Sehenswürdigkeiten haben oft nur eingeschränkte Öffnungszeiten.


Klimatabelle Norwegen

Norwegen Klima Oslo

Norwegen Klima Bergen

Norwegen Klima Stavanger

Norwegen Klima Trondheim

Norwegen Klima Tromso

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz