Menu

Klima und Wetter in Mazedonien

Lage von Mazedonien

Mazedonien Lage

Klima in Mazedonien

Trotz seiner geringen Größe weist Mazedonien kein einheitliches Klima auf. Dies gilt sowohl für den Niederschlag als auch für die Temperaturen. Daher sagt auch die durchschnittliche Jahrestemperatur von 10 Grad Celsius wenig über die tatsächlichen Werte aus.

Das Klima in Mazedonien lässt sich in drei Zonen unterteilen.

Der Osten wird durch ein gemäßigt kontinentales Klima geprägt. Dadurch sind die Temperaturschwankungen im Jahresverlauf recht groß. Besucher können sich auf kalte, recht feuchte Winter und heiße, trockene Sommer einstellen.

Die höchsten Sommertemperaturen werden im Norden und Nordosten erreicht. In Skopje können im Juli und August die Höchsttemperaturen auf über 30 Grad steigen.

Im Winter liegen die Temperaturen im Mittel unter dem Gefrierpunkt und der Niederschlag fällt als Schnee. Wegen des langen kalten Winters ist es im Frühjahr meist kühler als in den Herbstmonaten September und Oktober. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt 700-900 mm.

Der Westen unterliegt deutlich mediterranen Einflüssen. Die Sommer sind auch hier lang und trocken, die Winter aber vergleichsweise mild und regnerisch. Im Hochsommer betragen die durchschnittlichen Temperaturen rund 25 Grad. Öfter werden sogar Spitzenwerte von 40 Grad erreicht. Dagegen liegen die durchschnittlichen Januartemperaturen bei recht milden drei Grad. Der Westen des Landes ist die trockenste Region Mazedoniens. Hier fallen durchschnittlich nur 400-500 mm Niederschlag. Schnee ist selbst im Winter eher selten.

Die Gebirgsregionen verfügen über ein sehr raues Klima; im Winter von November bis April fällt viel Schnee. Die Temperaturen liegen weit unter dem Gefrierpunkt. Es sind bis zu -30°C möglich. Die Sommer sind in den Höhenlagen vergleichsweise kurz und kühl. Die Gebirge bilden die feuchteste Region Mazedoniens. Im Jahresdurchschnitt sind hier zwischen 1.000 und 2.000 mm Niederschlag zu erwarten.

Mit teilweise mehr als zehn Sonnenstunden pro Tag sind die Sommer in Mazedonien sehr sonnig.

Trotzdem gibt es auch im Sommer Niederschlag: im Juli an durchschnittlich vier Tagen und im August an durchschnittlich neun Tagen. Im Frühling regnet es pro Monat an durchschnittlich zwölf Tagen, während sich der Niederschlag im Winter auf circa acht Tage begrenzt. Der Herbst ist in Makedonien eher trocken.


Wetter Mazedonien

Wetter in Skopje, der Hauptstadt von Mazedonien

Vorhersage für Dienstag den 21.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Fair
0 ° C 0 ° C 10 ° C 8 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 22.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Partly cloudy Partly cloudy Clear sky
6 ° C 3 ° C 15 ° C 11 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 23.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Fair
7 ° C 5 ° C 15 ° C 11 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 24.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Fair Clear sky Cloudy
6 ° C 5 ° C 16 ° C 12 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 25.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain Heavy rain Partly cloudy
7 ° C 7 ° C 7 ° C 4 ° C
2.4 mm 4.3 mm 5.9 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 26.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Clear sky Fair Clear sky
3 ° C 3 ° C 10 ° C 7 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 27.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Clear sky Clear sky Fair
4 ° C 3 ° C 14 ° C 11 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 28.02.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Fair Partly cloudy Partly cloudy
9 ° C 5 ° C 14 ° C 12 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Island, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Mazedonien

Für einen Mazedonien-Urlaub, bei dem Wandern oder Trekkingtouren an erster Stelle stehen, eignen sich vor allem die Herbstmonate. Sie sind noch recht warm, bringen aber nicht mehr die große Hitze der Hochsommermonate Juli und August.

Aber auch im späten Frühjahr kann es schon trocken und sehr schön werden.

Für Wintersportler sind die Monate Januar bis März zu empfehlen.

Für eine Stadtbesichtigung in Skopje bieten sich wegen der schon milden, aber noch nicht zu heißen Temperaturen der April und der Mai an.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz