Menu

Klima und Wetter in Schottland

Schottland Lage

Schottland Lage

Schottland Klima

Das Klima in Schottland ist gemäßigt-maritim und besitzt sehr unbeständiges Wetter. Allgemein ist der Westen etwas wärmer als der Osten Schottlands, da aufgrund des Golfstroms das Wasser des Atlantiks wärmer ist als das der Nordsee. Wegen des milden Klimas wachsen an der Westküste an manchen Orten sogar Palmen ohne Probleme. Allerdings ist das Baden im Meer bei Werten von maximal 15°C selbst im August wirklich nur etwas für abgehärtete Charaktere.

Die Lage zwischen zwei Meeren sorgt in Schottland ganzjährig für nur geringe Temperaturschwankungen. Milde Winter und kühle Sommer sind die Folge. Januar und Februar sind mit im Mittel 3-4 Grad die kältesten Monate; die Tageshöchsttemperatur beträgt zu dieser Jahreszeit zwischen 5 und 7°C. Außerhalb der Highlands ist strenger Frost in Schottland eher selten.

Während der Frühlingsmonate steigt das Thermometer tagsüber merklich von durchschnittlich 10 Grad im März auf 14 Grad im Mai an.

Mit mittleren Temperaturen von 14-15 Grad Celsius sind Juli und August normalerweise die wärmsten Monate des Jahres. Tagsüber steigen die Temperaturen im Mittel auf 18-19°C, nach Einbruch der Dunkelheit gehen sie auf 10-11°C zurück.

In den Herbstmonaten schwanken die Temperaturen am Tage zwischen 14 Grad im September und 10 Grad im November.

Die Niederschlagsmenge variiert in Schottland regional sehr stark. Die Western Highlands sind direkt den extrem feuchten Luftmassen vom Atlantik ausgesetzt. Daher ist diese Region mit über 3.000 mm jährlichem Niederschlag am feuchtesten. Im Vergleich dazu fällt östlich davon in den Lowlands jährlich nur 600-800 mm Regen.

Im Winter ist in den Höhenlagen regelmäßig mit heftigen Schneefällen zu rechnen. Sie verzeichnen bis zu 100 Schneetagen im Jahr. Sogar noch im März ist die weiße Pracht hier kein ungewöhnlicher Anblick.

Aufgrund der vorherrschenden Atlantikwinde ist es in den Highlands deutlich windiger als in den übrigen Landesteilen.

Der Mai und Juni gelten als sonnenreichste und niederschlagsärmste Monate. Die Sonne zeigt sich dann an etwa sechs Stunden pro Tag.

Während der Wintermonate beträgt die durchschnittliche Sonnenscheindauer hingegen nur zwei Stunden täglich. Besonders wolkenverhangen ist die Westküste Schottlands mit teilweise weniger als 1.000 Stunden Sonne im Jahr.

Im Herbst und Winter ziehen immer wieder heftige Stürme über Schottland hinweg.


Schottland Wetter

Wetter in Edinburgh, der schottischen Hauptstadt

Vorhersage für Freitag den 28.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Fair Cloudy Cloudy
4 ° C 3 ° C 9 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 29.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Cloudy Partly cloudy
8 ° C 6 ° C 10 ° C 11 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 30.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Cloudy Cloudy
8 ° C 7 ° C 10 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 01.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Light rain Cloudy Cloudy
8 ° C 8 ° C 12 ° C 10 ° C
0 mm 0.5 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 02.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Fair Fair Cloudy
8 ° C 8 ° C 11 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 03.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Fair Fair
6 ° C 6 ° C 11 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 04.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Cloudy Partly cloudy Fair
6 ° C 6 ° C 8 ° C 8 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 05.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Partly cloudy Partly cloudy
5 ° C 7 ° C 10 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Schottland, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Schottland

Die besten Chancen auf relativ sonniges und trockenes Wetter haben Besucher in Schottland im Mai, Juni und September.

Vogelliebhaber kommen während der Brutzeit zwischen April und Juli in den riesigen Vogelkolonien auf ihre Kosten.

Juli und August sind in der Regel zwar warm, können aber auch recht feucht werden. Zudem sind in diesen beiden Monaten in Schottland Schulferien, wodurch Hotels, Bed-&-Breakfast-Pensionen sowie Campingplätze oft ausgebucht und viele Sehenswürdigkeiten überlaufen sind. So kann man sich in der Altstadt von Edinburgh besonders während der Festivals im August vor Touristenmassen kaum fortbewegen. Auch die Mückenplage, die abgesehen von der Küste im Juli und August herrscht, spricht gegen einen Schottland-Besuch im Hochsommer.

Von den dunklen, kalten und stürmischen Herbst- und Wintermonaten ist ebenfalls eindeutig abzuraten. Die öffentlichen Verkehrsmittel fahren seltener und der starke Wind kann den Fahrplan der Inselfähren kräftig durcheinanderbringen. Außerhalb der großen Städte sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten von November bis März geschlossen.


Klimatabelle Schottland

Schottland Klima Aberdeen

Schottland Klima Dundee

Schottland Klima Edinburgh

Schottland Klima Glasgow

Schottland Klima Kirkcaldy


Schottland Klimakarten

Schottland Relief

Schottland Regen

Schottland Temperatur

Schottland Kontinentalität

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz