Menu

Klima und Wetter in Tunesien

Lage von Tunesien

Tunesien Lage

Klima in Tunesien

In Tunesien treffen zwei Klimazonen aufeinander, das Mittelmeer- und das Wüstenklima. Die Grenze zwischen beiden bildet die Bergkette der Dorsale.

Mittelmeerklima

Im mediterranen Norden ist es im Sommer (Mai-September) trocken und heiß; häufige Regenfälle und niedrigere Temperaturen kennzeichnen dagegen den Winter (Oktober-April).

Die Durchschnittstemperaturen schwanken an der Küste zwischen 10°C im Januar und 26°C im Juli/August.

Eine Meeresbrise sorgt dafür, dass die sommerliche Hitze erträglich bleibt und es nicht schwül wird.

Im Atlasgebirge ist es im Allgemeinen im Winter kälter und im Sommer heißer als in den Küstenebenen, da der mildernde Einfluss des Mittelmeeres hier verschwunden ist.

Die Wassertemperatur vor der tunesischen Küste beträgt im Sommer angenehme 25 Grad.

Die Niederschläge in der mediterranen Zone nehmen von Norden nach Süden ab. Während die Nordküste eine jährliche Niederschlagsmenge von 500-1.000 mm erhält, beträgt sie in den nördlichen Ausläufern des Atlasgebirges bis zu 1.500 mm.

Im Winter geht der Regen im Nordwesten und in den Bergen über 800 m Höhe in Schnee über. Das im Regenschatten liegende Medjerada-Hügelland und die Dorsale erhalten 500 bis 700 mm Niederschlag. Das ist immer noch mehr als in einigen Teilen Deutschlands im Jahr niedergeht.

Der meiste Regen fällt im Winter. Der Januar ist gewöhnlich der feuchteste Monat. In den Sommermonaten kommt hingegen kaum ein Tropfen vom Himmel.

Wüstenklima

Südlich des Atlasgebirges wird das Wetter durch die Sahara beeinflusst. Dort herrscht überwiegend ein trockenes Wüstenklima. Die Gegensätze zwischen Sommer- und Wintertemperaturen sind hier weitaus stärker als im Norden ausgeprägt.

Die Sommer werden unerträglich heiß; denn Sandstürme und der heiße Chehili können tagsüber für mehr als 50 Grad sorgen.

Im Winter sind dagegen Bodenfröste möglich.

Die Niederschläge fallen praktisch nur in den Wintermonaten. Und selbst dann sind es nur 100-300 mm. Wenn es jedoch im Sommer in Ausnahmefällen zu heftigen Regenfällen kommt, können diese die ausgetrockneten Wadis in reißende Ströme verwandeln.

Glücklicherweise ist die Luftfeuchtigkeit im Süden gering, sodass die Hitze nicht noch unerträglicher wird.


Tunesien ist mit über 300 Sonnentagen ein sehr sonnenreiches Land. Die tägliche Sonnenscheindauer steigt von 5 Stunden im Dezember/Januar auf 12 Stunden im Juli.


Wetter Tunesien

Wetter in Tunis, der Hauptstadt von Tunesien

Vorhersage für Sonntag den 17.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Fair Fair Fair
8 ° C 7 ° C 13 ° C 10 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 18.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Fair Partly cloudy Cloudy
8 ° C 8 ° C 13 ° C 9 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 19.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain Cloudy Cloudy Rain
9 ° C 9 ° C 12 ° C 10 ° C
0.5 mm 0 mm 0 mm 1.0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 20.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain Rain Cloudy Fair
9 ° C 8 ° C 13 ° C 11 ° C
0.5 mm 1.0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 21.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Cloudy Fair Cloudy
9 ° C 10 ° C 13 ° C 10 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 22.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Partly cloudy Partly cloudy
10 ° C 9 ° C 14 ° C 12 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 23.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Fair Cloudy Partly cloudy
12 ° C 11 ° C 16 ° C 13 ° C
1.1 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 24.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Light rain Cloudy Partly cloudy
13 ° C 12 ° C 13 ° C 11 ° C
0 mm 0.7 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Tunesien, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Tunesien

Im Norden Tunesiens hat der Besucher im Frühjahr (April/Mai) und im Herbst (September/Oktober) das beste Reisewetter. Zu dieser Zeit ist der regnerische und kühle Winter bereits vorüber bzw. hat noch nicht wieder begonnen. Umgekehrt steht der heiße Sommer erst noch vor der Tür oder geht zu Ende. Mit Durchschnittstemperaturen von 20 bis 25°C ist es angenehm warm und man kann im Frühling durch eine grüne Landschaft reisen.

Wenn Sie einen reinen Strandurlaub in Tunesien planen, können Sie auch im Hochsommer in das Land reisen – das Meer sorgt mit ca. 25°C Wassertemperatur für Abkühlung.

Wer jedoch eine Reise in die Sahara unternehmen will, für den sind die Monate von Oktober bis April zu empfehlen. Dann sind auch dort die Temperaturen zu ertragen.

Von Reisen in den Süden ist im Sommer wegen der Temperaturen von weit über 40°C allerdings abzuraten. Dagegen ist im Norden der Winter nicht optimal, weil es vor allem nach Einbruch der Dunkelheit recht kühl wird.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz