Menu

Klima und Wetter auf La Palma

Lage von La Palma

La Palma Lage

Klima auf La Palma

Das Klima auf La Palma ist subtropisch und recht ausgeglichen. Entscheidende Klimafaktoren stellen neben dem beständig wehenden Nordost-Passat der kühle Kanarenstrom sowie die Topografie dar.

La Palma wird von Nord nach Süd von einem bis zu gut 2.400 Meter hohen Gebirgszug in zwei Klimazonen unterteilt.

Die mit dem Passatwind herangebrachten feuchten Wolken stauen sich an den Nord- und Ost-Seiten und regnen sich dort ab. Diese, im Winter oft wolkenverhangenen Teile der Insel erhalten Niederschlagsmengen von etwa 1.100 mm jährlich. Besonders in den Höhenlagen ist durchgängig eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit sowie ein sehr wechselhaftes Wetter zu erwarten.

Da die Wolken das Gebirge kaum überschreiten, präsentieren sich die West- und Südseiten erheblich trockener und sonniger.

Regen fällt überwiegend zwischen November und April.

Die Temperaturen auf La Palma bleiben dank des Kanarenstroms mit durchschnittlich 17-18 Grad im Februar und 23-25 Grad im Spätsommer vergleichsweise gemäßigt. Während das Thermometer in Meereshöhe im Sommer tagsüber mehr als 30 Grad erreichen kann, wird es auch im Winter am Tage rund 20 Grad warm. Auch nachts bleiben die Werte stets zweitstellig.

In den Höhenlagen wird es jedoch deutlich frischer. In den kältesten Monaten Dezember bis März kann in hohen Gebirgslagen Schnee fallen und man muss Temperaturen unter Null Grad sowie eisigem Wind rechnen.

Die Wassertemperaturen liegen im Schnitt zwischen 18 (Februar) und 23°C (September).

Ein als "Calima" bezeichneter Wind, der über der Sahara entsteht, führt manchmal sehr trockene, heiße Luft und Sandstaub heran. Im Sommer kann er die Temperaturen bis auf 45°C ansteigen lassen. Der feine Sandstaub verfärbt die Luft gelblich, setzt sich überall ab, verschlechtert die Atemluft und beeinträchtigt die Sichtverhältnisse teilweise so stark, dass der Flugverkehr eingestellt werden muss. Eine solche Wetterlage tritt auf La Palma zwei- bis dreimal im Jahr für einige Tage auf.


Wetter La Palma

Wetter in Santa Cruz de La Palma, der Hauptstad von La Palma

Vorhersage für Donnerstag den 19.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Partly cloudy Partly cloudy Fair
21 ° C 21 ° C 25 ° C 23 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 20.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Fair Partly cloudy Partly cloudy
21 ° C 20 ° C 24 ° C 23 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 21.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Light rain Light rain Partly cloudy
20 ° C 20 ° C 23 ° C 22 ° C
0 mm 0.6 mm 0.9 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 22.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain Rain Rain Heavy rain
20 ° C 21 ° C 23 ° C 21 ° C
0.6 mm 1.9 mm 2.1 mm 5.7 mm

Vorhersage für Montag den 23.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain showers Cloudy Partly cloudy
21 ° C 20 ° C 24 ° C 22 ° C
3.4 mm 2.1 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 24.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Clear sky Fair Partly cloudy
21 ° C 20 ° C 25 ° C 23 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 25.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Partly cloudy Cloudy Partly cloudy
20 ° C 19 ° C 25 ° C 22 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 26.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Cloudy Cloudy
21 ° C 19 ° C 24 ° C 22 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter auf La Palma, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für La Palma

La Palma kann grundsätzlich zu jeder Jahreszeit besucht werden.

Für Strandurlaube sind die die Monate zwischen September und November ideal. Dann ist das Meer mit 21-23 Grad am wärmsten. Ausserdem sind die Preise nach Ende der Hochsaison nun attraktiver.

Hochsaison herrscht in den Sommermonaten Juli und August. Dann wird es an den Stränden recht voll und Unterkünfte sind teuer.

Bei einem Urlaub im Winter sollten die Westseite oder die Südspitze gewählt werden, weil im Nordosten von November bis Februar mit einigen Regentagen gerechnet werden muss.

Da Wanderer und Mountainbiker sich eher in den höheren und damit kühleren Regionen aufhalten, liegt ihre beste Reisezeit in den trockenen, wärmeren Sommermonaten.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz