Menu

Klima und Wetter auf Gran Canaria

Lage von Gran Canaria

Gran Canaria Lage

Klima auf Gran Canaria

Gran Canarias Klima ist der südlichen Lage entsprechend subtropisch. Darüber hinaus werden die Wetterverhältnisse entscheidend vom Kanarenstrom und dem Nordost-Passat beeinflusst.

Der kühle Kanarenstrom sorgt ganzjährig für ausgeglichene, relativ milde Temperaturen, die sich deutlich von der Hitze der benachbarten Sahara unterscheiden.

Der Passat führt aus Nordosten feuchte Wolken heran. Sie regnet sich an den Nordhängen der hohen Berge im Inselinneren, die bis auf über 1.900 Meter ansteigen, ab. Das Gebirge überschreiten die Regenwolken nur recht selten. Aus diesem Grund zeigt sich das Klima im Norden auch ganz anders als im Süden.

Norden

Der Norden erhält deutlich mehr Niederschläge, vor allem in den höheren Lagen. Deren Schwerpunkt liegt zwar in den Wintermonaten, doch selbst im Sommer muss dort mit Wolken und Regenschauern gerechnet werden. Die Temperaturen sind ca. fünf bis sieben Grad niedriger als im Süden. Die durchschnittlichen Temperaturen steigen im Sommer an der nördlichen Küste auf ca. 22 Grad. Sie fallen dann nachts selten unter 17, während im Winter aber auch unter sieben Grad möglich sind. Auf den Bergen kann sogar Schnee fallen.

Süden

Ganz anders im Süden von Gran Canaria. Dort erreichen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen in den heißesten Monaten von Juni bis September rund 30°C. Wenn der "Calima", ein heißer Wind aus der Sahara für drei bis vier Tage herüberweht, werden auch schon einmal 40 Grad erreicht. Die Luftfeuchtigkeit beträgt dann lediglich 30 % und der Himmel ist ziemlich dunstig, da der Calima viel Sand und Staub heranführt.

Die Nachttemperaturen fallen im Sommer auf rund 22 Grad. Im Winter ist es tagsüber mit rund 28 Grad sehr angenehm. Nachts werden 15 bis 17°C erreicht. Es ist das ganze Jahr über sehr trocken. Oft regnet es jährlich nur an wenigen Tagen. Stattdessen scheint die Sonne an 300-340 Tagen im Jahr von einem blauen Himmel.

Der Kontrast zwischen den klimatischen Bedingungen der beiden Inselhälften ist im Winter besonders ausgeprägt. Wenn auf dem Pico de las Nieves eine geschlossene Schneedecke liegt, herrschen auf den Dünen von Maspalomas aber Temperaturen von 20°C.


Ähnlich ausgeglichen wie die Lufttemperaturen sind auch die Wassertemperaturen des Atlantiks. Sie schwanken zwischen 18/19 Grad im Winter und 25 Grad zwischen Juli und Oktober.


Wetter Gran Canaria

Wetter in Las Palmas, der Hauptstad von Gran Canaria

Vorhersage für Samstag den 25.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Clear sky Clear sky
15 ° C 15 ° C 16 ° C 16 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 26.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Partly cloudy
15 ° C 14 ° C 17 ° C 17 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 27.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Clear sky Clear sky Partly cloudy
16 ° C 16 ° C 18 ° C 18 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 28.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Partly cloudy Clear sky Cloudy
17 ° C 15 ° C 17 ° C 17 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 29.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Cloudy Partly cloudy Partly cloudy
16 ° C 16 ° C 18 ° C 18 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 30.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Partly cloudy Fair Clear sky
17 ° C 16 ° C 19 ° C 18 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 31.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Clear sky Clear sky
18 ° C 17 ° C 20 ° C 19 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 01.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Light rain Partly cloudy Cloudy
18 ° C 17 ° C 18 ° C 17 ° C
0 mm 0.5 mm 0 mm 0 mm

Wetter auf Gran Canaria, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Gran Canaria

Vom Klima her ist ein Urlaub auf Gran Canaria im ganzen Jahr möglich.

Wer keine überfüllten Strände und teuren Hotels vorfinden möchte, der sollte versuchen, die beiden Hauptreisezeiten zu umgehen. Die erste Hauptsaison liegt zwischen Dezember und März, wenn auf Gran Canaria viele Europäer überwintern, um dem schlechten Wetter in der Heimat zu entkommen. Gegen diese Zeit spricht auch, dass man im Norden der Insel mit Regen rechnen muss.

Die zweite Hauptsaison ist im Sommer zwischen Juli und September. Die meisten Urlauber in dieser Zeit sind Spanier, die der Hitze auf der Iberischen Halbinsel entfliehen. Ausserdem kann es im Süden der Insel recht heiß werden.

Günstige Preise für Flugtickets und Hotels findet man oft für die Zeiträume von November bis Mitte Dezember sowie im April und Mai. Zudem haben diese Monate den Vorteil, dass man bei angenehmen Temperaturen sowohl Wanderungen unternehmen als auch Strandtage einlegen kann.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz