Menu

Klima und Wetter in Äquatorialguinea

Lage von Äquatorialguinea

Äquatorialguinea Lage

Klima in Äquatorialguinea

Wie es für die Gebiete um den Äquator typisch ist, herrscht auch in Äquatorialguinea das ganze Jahr über ein tropisches, feucht-heißes Klima. Dies bedeutet: hohe Luftfeuchtigkeit, hohe Temperaturen und fast durchgehend hohe Niederschläge.

Das Thermometer befindet sich ganzjährig konstant bei durchschnittlich 24-27°C. Lediglich in den Höhenlagen des mehr als 3.000 m hohen Pico de Santa Isabela auf der Insel Bioko im Golf von Guinea liegen die Temperaturen wesentlich niedriger. Die niedrigsten Werte außerhalb der Bergregionen betragen 21, die höchsten 32 Grad. Selbst in der Nacht kühlt es sich kaum ab. Im Landesinneren des Festlandes variieren die Temperaturen im Tagesverlauf etwas stärker als an der Küste.

In Äquatorialguinea regnet es fast das ganze Jahr über recht kräftig. Lediglich im Januar und Februar lassen die Regenfälle etwas nach und es ist dann verhältnismäßig trocken, für deutsche Verhältnisse aber immer noch sehr feucht. In diesen beiden Monaten zeigt sich auch relativ oft die Sonne und es sind verhältnismäßig wenige Wolken am Himmel.

Die maximalen Werte erreicht der Niederschlag auf der Insel Bioko zwischen Mai und Oktober. Im Oktober kann die Regenmenge dort einen wahrhaft tropischen Umfang von bis zu 500 Millimetern annehmen.

Auf dem Festland existieren dagegen zwei Regenzeiten. Hier werden die Höchstmengen zwischen März und Juni und dann noch einmal in den Monaten September bis Dezember gemessen. Dann muss der Besucher mit nicht nur mit mehr als 15 Regentagen pro Monat, sondern auch mit Tropenstürmen rechnen.

Wegen der nur einmaligen Regenzeit beträgt das jährliche Niederschlagsaufkommen auf Bioko nur etwa 2.000 mm. Auf dem Festland fällt aufgrund der zweimaligen Regenzeit eine größere Menge.

Die Luftfeuchtigkeit liegt ganzjährig bei 85-91 %. Eine durchgängig extreme Schwüle ist für Äquatorialguinea also etwas völlig Normales.


Wetter Äquatorialguinea

Wetter in Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea

Vorhersage für Sonntag den 17.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Heavy rain Partly cloudy Partly cloudy
26 ° C 25 ° C 25 ° C 27 ° C
0 mm 6.6 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 18.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Light rain showers Rain showers Fair
26 ° C 25 ° C 26 ° C 27 ° C
0 mm 0.7 mm 1.1 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 19.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain showers Rain showers Fair Partly cloudy
26 ° C 25 ° C 27 ° C 26 ° C
0.9 mm 2.0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 20.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Rain showers Fair Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 27 ° C 26 ° C
0 mm 1.1 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 21.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain showers Light rain showers Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 27 ° C 26 ° C
1.2 mm 1.1 mm 0.8 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 22.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Rain showers Rain showers Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 26 ° C 25 ° C
0 mm 3.0 mm 1.3 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 23.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Rain showers Rain showers Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 26 ° C 26 ° C
0 mm 1.6 mm 1.2 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 24.12.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Rain showers Light rain Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 27 ° C 26 ° C
0 mm 3.8 mm 0.7 mm 0 mm

Wetter in Äquatorialguinea, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Äquatorialguinea

Wegen der gleichbleibend hohen Temperaturen ist der Regen der wichtigste Aspekt, wenn es um die beste Reisezeit für Äquatorialguinea geht. Infrage kommen nur die trockeneren Monate zwischen Dezember und April. Zwar ist auch in dieser Phase des Jahres mit Regen zu rechnen, jedoch sind die Niederschlagsmengen deutlich geringer. Viele Verkehrsverbindungen sind dann ohne Schwierigkeiten befahrbar sind, sodass das Touren im ganzen Land unproblematisch ist.

Besonders Januar und Februar lohnen sich für einen Aufenthalt, da es sich um die sonnenreichsten und regenärmsten Monate handelt.

In den übrigen Monaten mit starken Regenfällen sind dagegen viele der oft nicht asphaltierten Straßen und Pisten in Äquatorialguinea schwierig bis gar nicht befahrbar. Dies macht die Fortbewegung praktisch unmöglich, sodass viele Reiseziele überhaupt nicht erreichbar sind. Daher ist von der Zeit zwischen Mai und November für einen Urlaub abzuraten.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz