Menu

Klima und Wetter auf den Salomonen

Lage der Salomonen in der Südsee

Salomonen Lage

Klima auf den Salomonen

Die Inselgruppe der Salomonen besitzt ein tropisch warmes, immerfeuchtes Klima. Die Äquatornähe sorgt für hohe Temperaturen, die im Jahresverlauf kaum jahreszeitlichen Schwankungen unterliegen. Im Mittel zeigt des Thermometer Werte von 26-27 Grad.

Auf einigen Vulkaninseln ist es an der Küste üblicherweise leicht wärmer als im bergigen Binnenland.

Die Temperaturen sind im August mit im Durchschnitt 24°C am niedrigsten. Dann kann die Quecksilbersäule in der Nacht sogar bis auf 18°C zurückgehen. Im Februar steigt das Thermometer mit 29°C im Mittel am höchsten.

Die Wassertemperaturen des umgebenden Pazifiks sind ebenfalls das Jahr über tropisch warm. Sie schwanken zwischen 23 und 28°C.

Urlauber können mit 5 bis 8 Sonnenstunden am Tag rechnen. Während der Regenzeit sind es normalerweise etwas weniger Stunden als während der trockeneren Saison.

Die Niederschläge liegen bei jährlich im Mittel 1.600 bis 2.400 mm. Allerdings erhalten die windzugewandten Berghänge mit 6.000 bis 8.000 mm deutlich mehr Regen. Die Inseln vulkanischen Ursprungs sind in der Regel erheblich feuchter als die Koralleninseln. Denn sie verfügen über höhere Berge, an denen die Passatwinde sich abregnen können. Die Koralleninseln sind hingegen gewöhnlich recht flach und bieten den Wolken weniger Angriffsflächen. Deshalb ist dort in der Trockenzeit auch gelegentlich eine Dürreperiode möglich.

Die Regenzeit umfasst die Monate November bis April. Der Himmel ist oft bewölkt; nachmittags gehen, vom Nordwest-Passat angetrieben, häufig gewittrige Schauer nieder. Hinzu kommt eine drückende Hitze. Zwischen Januar und März ziehen alle zwei bis drei Jahre Taifune über die Salomonen hinweg.

In der Trockenzeit zwischen Mai und Oktober gibt es deutlich weniger Niederschlag und die Zahl der Regentage pro Monat halbiert sich auf 9-10; allerdings muss auch dann immer wieder mit Schauern gerechnet werden. Der Südost-Passat sorgt jedoch für eine angenehme Brise und mildert die Wirkung der hohen Luftfeuchtigkeit ab.


Wetter Salomonen

Wetter in Honiara, der Hauptstadt der Salomonen

Vorhersage für Donnerstag den 19.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Heavy rain Light rain showers
25 ° C 25 ° C 29 ° C 26 ° C
0 mm 0 mm 5.6 mm 0.6 mm

Vorhersage für Freitag den 20.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Partly cloudy Cloudy Partly cloudy
25 ° C 25 ° C 29 ° C 26 ° C
2.2 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 21.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Light rain showers Rain showers Light rain showers
25 ° C 25 ° C 29 ° C 27 ° C
0 mm 0.7 mm 1.0 mm 0.8 mm

Vorhersage für Sonntag den 22.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Partly cloudy Light rain
26 ° C 25 ° C 28 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0.9 mm

Vorhersage für Montag den 23.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain showers Rain Rain
26 ° C 25 ° C 28 ° C 27 ° C
1.0 mm 1.8 mm 2.9 mm 2.0 mm

Vorhersage für Dienstag den 24.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Light rain Rain showers Heavy rain showers
26 ° C 25 ° C 28 ° C 26 ° C
2.0 mm 0.7 mm 3.3 mm 5.2 mm

Vorhersage für Mittwoch den 25.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Clear sky Light rain Fair
25 ° C 24 ° C 29 ° C 27 ° C
0 mm 0 mm 0.7 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 26.10.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Fair Light rain showers Partly cloudy
25 ° C 24 ° C 29 ° C 27 ° C
0 mm 0 mm 0.6 mm 0 mm

Wetter auf den Salomonen, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für die Salomonen

Auch für die Salomonen ist die Trockenzeit zwischen Mai und Oktober die optimale Phase für einen Besuch. Dann ist es auf den Inseln im Allgemeinen recht sonnig, verhältnismäßig trocken und angenehm warm. Die in den übrigen Monaten recht hohe Luftfeuchtigkeit wird durch die Passatwinde gemildert und so für Besucher erträglich.

Die Regenzeit in den Monaten November bis April zeichnet sich dagegen durch sehr heftige Niederschläge und eine schwer erträgliche Schwüle aus, die vielen Urlaubern zu schaffen macht. Auch können dann heftige Wirbelstürme über die Inselgruppe hinwegziehen. Die Folge ist, dass Straßenverkehr, Schiffsverbindungen oder Flüge häufig behindert werden oder ganz unterbrochen sind. Daher sollte man auf einen Besuch auf den Salomonen in dieser Phase besser verzichten.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz