Menu

Klima und Wetter auf Kiribati

Lage von Kiribati in der Südsee

Kiribati Lage

Klima auf Kiribati

Zwar erstreckt sich Kiribati über Tausende von Kilometern im Pazifik; dennoch existiert überall ein heißes, immerfeuchtes Tropenklima. Die Temperaturen sind wegen der Lage direkt am Äquator ganzjährig warm und weisen kaum jahreszeitliche Unterschiede auf. Die Durchschnittswerte variieren, abhängig von Atoll und Monat, zwischen 26 und 28°C. Im Tagesverlauf verändert sich die Quecksilbersäule lediglich um maximal 5°C.

Auch die Luftfeuchtigkeit ist über alle Monate hinweg mit um die 80% recht hoch. Tagsüber sorgen vom Meer her wehende Passatwinde allerdings dafür, dass sie recht gut zu ertragen ist. Nachts kann es jedoch bei immer noch mehr als 20°C unangenehm schwül werden.

Kiribati erhält während des gesamten Jahres viel Regen, der meist in Form kurzer, heftiger Gewitter niedergeht. Die Inseln nördlich des Äquators erhalten zwischen Juni und November mehr Regen als in den übrigen Monaten.

Je näher man dem Äquator kommt, desto gleichmäßiger über das Jahr verteilt fällt der Regen.

Südlich des Äquators liegt der Höhepunkt des Niederschlages zwischen November und April.

Auf den nördlichen und südlichen Inseln fallen zwischen 2.000 und 3.000 mm pro Jahr, auf den äquatornahen Archipelen dagegen nur 1.000 mm. Hier kommt es regelmäßig zu Dürreperioden.

Die Inseln Kiribatis werden stark von tropischen Wirbelstürmen gefährdet. Diese treten zwischen Januar und März auf und treffen den Inselstaat im Abstand von etwa zwei bis drei Jahren. 

Trotz der hohen Niederschlagsmenge können Besucher auf allen Inseln Kiribatis oft mit blauem Himmel und extrem viel Sonnenschein rechnen. Die Sonne zeigt sich im Jahresschnitt an rund acht Stunden am Tag.

Ebenfalls wie aus dem Bilderbuch sind die Wassertemperaturen. Mit 24-28°C laden sie ganzjährig zu einem Bade- und Strandurlaub ein.


Wetter Kiribati

Wetter in South Tarawa, der Hauptstadt von Kiribati

Vorhersage für Mittwoch den 26.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Fair Fair Rain showers
27 ° C 28 ° C 28 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 1.2 mm

Vorhersage für Donnerstag den 27.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain showers Partly cloudy Fair
27 ° C 26 ° C 26 ° C 27 ° C
3.5 mm 3.3 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 28.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Heavy rain Rain Heavy rain
28 ° C 26 ° C 27 ° C 26 ° C
3.8 mm 6.2 mm 3.7 mm 5.2 mm

Vorhersage für Samstag den 29.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain showers Heavy rain Cloudy
27 ° C 27 ° C 26 ° C 27 ° C
1.4 mm 2.7 mm 6.5 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 30.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain Light rain showers Rain showers
27 ° C 26 ° C 26 ° C 27 ° C
1.6 mm 4.8 mm 0.7 mm 3.0 mm

Vorhersage für Montag den 01.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Heavy rain Rain showers Fair
26 ° C 26 ° C 26 ° C 27 ° C
3.8 mm 5.0 mm 1.5 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 02.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain showers Fair Rain showers
28 ° C 26 ° C 27 ° C 27 ° C
2.5 mm 2.7 mm 0 mm 3.3 mm

Vorhersage für Mittwoch den 03.05.2017
nachts morgens tagsüber abends
Heavy rain showers Partly cloudy Light rain showers Heavy rain
26 ° C 26 ° C 28 ° C 27 ° C
7.2 mm 0 mm 0.9 mm 5.8 mm

Wetter auf Kiribati, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Kiribati

Da das Wetter das gesamte Jahr über gleichmäßig tropisch und feuchtwarm ist, kann man Kiribati theoretisch zu jeder Jahreszeit besuchen. Als ideale Reisezeit gelten jedoch die Monate Mai bis Oktober. Dann sind die tropischen Wirbelstürme vorbeigezogen und es fällt weniger Niederschlag als in der anderen Hälfte des Jahres. Doch auch in dieser Periode sind kurze Regenschauer durchaus üblich, die jedoch rasch wieder von blauem Himmel und Sonnenschein vertrieben werden.

Hingegen sollten Touristen der Regenzeit von November bis April mit ihren starken Niederschlägen und ihrer hohen Luftfeuchtigkeit aus dem Wege gehen.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz