Menu

Klima und Wetter in Venedig

Klima in Venedig

Venedig befindet sich am Übergang vom gemäßigten Klima Mitteleuropas zur subtropischen Zone am Mittelmeer. Die Sommer sind warm, die Winter kühl.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Venedig beträgt 13,5°C. Im Gegensatz zum südlichen Mittelmeer sind die Unterschiede zwischen Sommer und Winter aber sehr ausgeprägt.

Der Winter dauert in Venedig von Dezember bis März. Der kälteste Monat ist der Januar mit im Mittel 3°C. Die Tagestemperaturen liegen im Winter bei fünf bis acht Grad. In der Nacht tritt regelmäßig leichter Frost auf. Im Winter gibt es auch immer wieder Hochwasser. Als winterlicher Venedig-Besucher sollte man daher immer Gummistiefel oder wasserdichte Schuhe dabei haben. Zudem hängt von November bis Februar oft Nebel über der Stadt.

Im März beginnt der Frühling. Die Luft erwärmt sich schrittweise wieder.

Der Juni besitzt bereits Durchschnittswerte über 20 Grad. Im Juli und August ist es mit im Mittel 23 Grad am wärmsten. Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur in diesen Sommermonaten beträgt 27-28°C. Nur selten steigt das Thermometer aber auf deutlich über 30 Grad. Nach Einbruch der Dunkelheit kühlen die Temperaturen manchmal auf 17-18 Grad ab, sodass man in Venedig auch im Sommer hin und wieder einen Pullover braucht.

Von September bis November herrscht Herbst. Während im September tagsüber im Mittel noch 24 Grad erreicht werden, sind es im November nur noch 11°C.

In Venedig fallen durchschnittlich 770 mm Niederschlag im Jahr. Mit Regen muss das gesamte Jahr über gerechnet werden. Selbst die Sommermonate sind mit 52-69 mm recht feucht. Am niederschlagsreichsten ist der November mit durchschnittlich 94 mm. Der geringste Niederschlag fällt im Januar mit 37 mm. Im Winter kommt es mitunter auch zu Schneefällen.

Die Sonnenscheindauer schwankt in Venedig beträchtlich. Im oft nebeligen Winter werden gerade einmal 3-5 Stunden täglich erreicht. Im Sommer sind es hingegen acht bis neun Stunden.

Die Wassertemperatur in der Lagune erreicht nur in den Sommermonaten von Juni bis September eine Badetemperatur von über 20 Grad.


Wetter Venedig

Vorhersage für Dienstag den 11.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Clear sky Clear sky
6 ° C 6 ° C 8 ° C 7 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 12.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Clear sky Partly cloudy
4 ° C 4 ° C 6 ° C 7 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 13.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain Rain Partly cloudy
6 ° C 4 ° C 4 ° C 5 ° C
3.3 mm 2.9 mm 1.6 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 14.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Cloudy Cloudy Partly cloudy
5 ° C 5 ° C 5 ° C 5 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 15.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Clear sky Clear sky Clear sky
5 ° C 5 ° C 6 ° C 6 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 16.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Partly cloudy Cloudy Cloudy
4 ° C 2 ° C 4 ° C 5 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 17.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Rain Heavy rain Heavy rain
5 ° C 4 ° C 6 ° C 7 ° C
0 mm 1.0 mm 6.1 mm 9.0 mm

Vorhersage für Dienstag den 18.12.2018
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Cloudy
7 ° C 4 ° C 6 ° C 8 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Wetter in Venedig, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Venedig

Die klimatisch beste Reisezeit für Venedig liegt zwischen April und Oktober. Von den Zeiten der touristischen Hochsaison (Karneval, Ostern, Juli/August) ist allerdings abzuraten. Die Stadt ist dann mit Menschen überfüllt und man fühlt sich oft wie in einer Sardinenbüchse.

Im Mai/Juni sowie im September/Oktober ist ein Besuch Venedigs wohl am angenehmsten. Die Stadt ist dann etwas ruhiger und das Wetter ist in diesen Monaten recht mild.

Badesaison in der Lagune um Venedig ist von Juni bis September. In dieser hat das Wasser eine Temperatur zwischen 21 und 24°C.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz