Menu

Klima und Wetter in der Zentralafrikanischen Republik

Lage der Zentralafrikanischen Republik

Zentralafrikanische Republik Lage

Klima in der Zentralafrikanischen Republik

Die Zentralafrikanische Republik liegt klimatisch in den Tropen. Während der Süden zu den immerfeuchten Tropen gehört, befinden sich das Zentrum und der Norden des Landes in den wechselfeuchten Tropen. Anstelle der vier Jahreszeiten wie in Europa kennt die Zentralafrikanische Republik nur zwei: die Regen- und die Trockenzeit.

Süden

Im südlichen Teil fallen rund 1.600 mm Jahresniederschlag. Einen Großteil des Jahres über ist es feucht. Lediglich zwischen Dezember und Februar existiert eine etwas weniger nasse Phase.

Es herrschen ganzjährig warme Temperaturen zwischen 25°C im Juli/August und 28°C im März. Verantwortlich für diese geringen jahreszeitlichen Temperaturunterschiede ist die Nähe zum Äquator. Tagsüber werden im Süden im Mittel 30-35°C gemessen. Auch nach Einbruch der Dunkelheit sinkt das Thermometer nur wenig. Es werden immer noch auf 20-25 Grad erreicht.

Die Luftfeuchtigkeit liegt bei hohen 75-80 %. Sie sorgt dafür, dass das Klima im Süden von Reisenden außerhalb der Trockenzeit als sehr schwül und drückend empfunden wird.

Landeszentrum und Norden

Nach Norden hin nehmen die Niederschläge und die Dauer der Regenzeit kontinuierlich ab.

In der Landesmitte werden noch etwa 1.400 mm im Jahr erreicht. Sie fallen fast ausschließlich in den Monaten zwischen April und November.

Im Norden ist die Regenzeit noch kürzer, und zwar von Mai bis Oktober. In manchen Jahren ist die feuchte Periode aber auch bereits wieder nach vier Monaten Ende August vorbei. Hier fallen auch nur noch 750-800 mm Niederschlag jährlich.

Im Norden schwanken die Temperaturen stärker. Im Durchschnitt werden zwischen 22 und 30 Grad erreicht. Während es in der Trockenzeit tagsüber mit teilweise bis zu 40°C enorm heiß wird, können die Werte nachts bis auf 10°C absinken. Sobald der Regen Einzug hält, gleichen sich die Temperaturen an. Tagsüber liegen sie dann um die 30 Grad Celsius, nachts bei 20°C.

Ebenfalls macht sich im Norden der heiße, trockene und staubige Harmattan-Wind bemerkbar. Er weht aus der Sahara und senkt die Luftfeuchtigkeit deutlich.


Wetter Zentralafrikanische Republik

Wetter in Bangui, der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik

Vorhersage für Montag den 26.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Clear sky Clear sky Partly cloudy Partly cloudy
24 ° C 23 ° C 32 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 27.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain showers Rain Rain Cloudy
25 ° C 23 ° C 28 ° C 26 ° C
3.8 mm 4.4 mm 1.0 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 28.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Heavy rain Cloudy Cloudy
24 ° C 23 ° C 24 ° C 25 ° C
0 mm 5.2 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 29.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Partly cloudy Cloudy
24 ° C 24 ° C 30 ° C 27 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 30.06.2017
nachts morgens tagsüber abends
Rain Rain showers Light rain Light rain
24 ° C 23 ° C 28 ° C 26 ° C
3.3 mm 1.4 mm 0.7 mm 0.6 mm

Vorhersage für Samstag den 01.07.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Partly cloudy Cloudy Rain
23 ° C 24 ° C 31 ° C 27 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 4.7 mm

Vorhersage für Sonntag den 02.07.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Rain Cloudy Cloudy
24 ° C 24 ° C 27 ° C 25 ° C
0 mm 2.4 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 03.07.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Rain Heavy rain Cloudy
24 ° C 23 ° C 30 ° C 25 ° C
0 mm 1.1 mm 5.5 mm 0 mm

Wetter in der Zentralafrikanischen Republik, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für die Zentralafrikanische Republik

Die optimale Reisezeit für die Zentralafrikanische Republik ist während der Trockenzeit. Zwar handelt es sich im Norden um die heißesten Monate des Jahres. Es ist aber dennoch erträglicher, als wenn man in der drückend schwülen und feuchten Regenzeit mit ihren sintflutartigen Niederschlägen reisen würde. Außerdem sind nur in der trockenen Phase Straßen und Pisten auch sicher befahrbar.

Für den Süden empfehlen sich daher die Monate zwischen Dezember und Februar. Im Zentrum und im Norden dauert die Trockenzeit länger. Daher ist eine Fahrt in diese Regionen von November bis April möglich.

In der Regenzeit kommt man dagegen häufig auch mit allradgetriebenen Fahrzeugen nicht mehr weiter.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz