Menu

Klima und Wetter im Südsudan

Lage des Südsudan

Südsudan Lage

Klima im Südsudan

Der Südsudan im Zentrum Ostafrikas besitzt ein tropisch-wechselfeuchtes Klima. Dieses zeichnet sich durch ganzjährig hohe Temperaturen und starken Regen im Sommer aus.

Wie in den Tropen üblich, wird auch im Südsudan der Wechsel der Jahreszeiten nicht durch eine Veränderung der Temperaturen, sondern durch die Abfolge von Regen- und Trockenzeit hervorgerufen.

Trockenzeit

Die sonnige Trockenzeit dauert im Süden des Landes von Dezember und März, im Norden ein wenig länger zwischen November und April. Die Temperaturen sind in dieser Zeit sehr hoch. Sie erreichen durchschnittlich 36°C am Tage und etwa 20°C in der Nacht. Angesichts solcher Werte sollten Touristen nie ohne Sonnenschutz ins Freie gehen.

Regenzeit

Im Sommer herrscht im Norden von Mai bis Oktober und im Süden zwischen April und November Regenzeit. Dann fällt in häufig sintflutartigen Starkregen fast die gesamte jährliche Niederschlagsmenge von 700-1.500 mm. Häufigkeit und Intensität der Regenfälle nehmen von Süden nach Norden ab. Denn in größerer Entfernung vom Äquator macht sich bereits der zunehmende klimatische Einfluss der Sahara bemerkbar. Infolge der heftigen Niederschläge kommt es während der Regenzeit entlang des Nils und anderer Flüsse des Landes oft zu Hochwasser, das weite Flächen überschwemmt. Da das Wasser dort teilweise monatelang steht, haben sich im Laufe der Zeit große Sumpfgebiete entwickelt.

Das Thermometer zeigt in der Regenzeit am Tag etwas niedrigere Werte als während der Trockenzeit. Im Mittel betragen sie 30-33°C. Die nächtlichen Werte sind hingegen etwas höher. Es werden dann 21-23 Grad gemessen. Doch die gefühlten Temperaturen liegen aber weit darüber, da es in der Regenzeit sehr schwül wird. Die Luftfeuchtigkeit erreicht 70-80 % und ist für Europäer nur schwer erträglich. An ein problemloses Ein- oder Durchschlafen ist angesichts dieser klimatischen Bedingungen nicht zu denken.

Mit den intensiven Regenfällen geht auch die tägliche Sonnenscheindauer zurück. Sind es in den trockenen Monaten Januar und Februar noch neun Stunden, so beträgt sie im feuchten Juli nur noch 6 Stunden täglich. Stattdessen dominieren vor allem am Nachmittag dicke Regenwolken den Himmel.


Wetter Südsudan

Wetter in Juba, der Hauptstadt von Südsudan

Vorhersage für Mittwoch den 23.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Partly cloudy Rain
24 ° C 22 ° C 30 ° C 30 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 4.6 mm

Vorhersage für Donnerstag den 24.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Heavy rain Partly cloudy Partly cloudy Light rain showers
24 ° C 22 ° C 29 ° C 29 ° C
11.0 mm 0 mm 0 mm 0.9 mm

Vorhersage für Freitag den 25.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Heavy rain Rain Rain showers Heavy rain showers
24 ° C 23 ° C 24 ° C 29 ° C
5.8 mm 1.0 mm 1.1 mm 9.3 mm

Vorhersage für Samstag den 26.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Fair Partly cloudy Fair
24 ° C 23 ° C 25 ° C 31 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 27.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Fair Heavy rain Partly cloudy
26 ° C 23 ° C 26 ° C 26 ° C
0 mm 0 mm 10.3 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 28.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Partly cloudy Heavy rain
24 ° C 22 ° C 25 ° C 30 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 11.7 mm

Vorhersage für Dienstag den 29.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Heavy rain showers Partly cloudy Rain Light rain showers
23 ° C 22 ° C 24 ° C 27 ° C
5.5 mm 0 mm 4.0 mm 0.7 mm

Vorhersage für Mittwoch den 30.08.2017
nachts morgens tagsüber abends
Cloudy Partly cloudy Partly cloudy Heavy rain
25 ° C 23 ° C 25 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 5.1 mm

Wetter in Südsudan, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für den Südsudan

Den Südsudan sollte man nur während der Trockenzeit von November bis März bereisen.

Denn in der Regenzeit während der übrigen Monate ist es extrem schwül, sehr feucht und heiß. Außerdem sind viele Straßen und Pisten wegen Überschwemmungen nicht mehr passierbar und ganze Landesteile von der Außenwelt abgeschnitten. Hinzu kommt, dass man in den feuchten Monaten von Millionen von Stechmücken umschwirrt und gestochen wird.

Aus diesen Gründen sollten Besucher für einen Aufenthalt im Südsudan lieber die etwas höheren Tagestemperaturen der Trockenzeit in Kauf nehmen.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz