Menu

Klima und Wetter in Benin

Lage von Benin

Benin Lage

Klima in Benin

Wegen seiner Lage in der Nähe des Äquators ist das Klima in Benin als tropisch zu charakterisieren. Es ist ganzjährig gleichbleibend warm mit geringen Temperaturschwankungen im Tages- und Jahresverlauf. Ausserdem herrscht ständig eine hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 80 %. Aufgrund der unterschiedlichen Regenzeiten und -mengen lässt sich Benin in eine nördliche und eine südliche Klimazone einteilen.

Norden

Der Norden steht bereits teilweise unter dem Einfluss der Sahara. Hier gibt es nur noch eine Regenzeit von Juni bis September. Während der Trockenperiode von Oktober bis Mai weht in dieser Region der "Harmattan", ein heißer, staubführender Wind aus der Sahara. Dadurch wird die Sicht oft eingeschränkt.

Anders als im Süden existieren im Norden stärkere Temperaturschwankungen. Bis auf die Monate Juli und August liegen am Tag die Durchschnittstemperaturen permanent über 30, im März und April sogar über 35 Grad. Dagegen kühlt es in der Nacht zwischen April und Oktober auf 20 bis 25°C, von November bis Februar sogar bis auf 17°C ab.

Süden

Im Süden von der Küste bis 200 Kilometer ins Binnenland hinein existiert ein feucht-heißes Klima mit zwei Trocken- und zwei Regenzeiten.

Die Trockenzeiten dauern von Dezember bis in den April und von Mitte Juli bis Mitte September.

Die längere und ergiebigere Regenzeit geht von Mai bis Mitte Juli, die kürzere und schwächer ausgeprägte von Mitte September bis November. Während der Hauptregenzeit sind bis zu 15 Regentage im Monat möglich. In der kleinen Regenzeit regnet es durchschnittlich an 10 Tagen monatlich.

Das Thermometer zeigt ganzjährig im Mittel 26-30°C. Tagsüber belaufen sich die Temperaturen auf maximal 32°C im März. Im August während der Regenzeit steigt das Thermometer nur auf 28 Grad. Die Nachttemperaturen bewegen sich zwischen 23 Grad im Winter und 26 Grad im Sommer.

Angenehm warm sind auch immer die Wassertemperaturen im Golf von Guinea vor der Küste Benins. Sie variieren zwischen 24 Grad im August und 29 Grad im April.

Die jährliche Niederschlagsmenge liegt bei 1.000 bis 1.500 Millimeter. In den regenreichsten Monaten werden über 200 mm erreicht.


Wetter Benin

Wetter in Porto-Novo, der Hauptstadt von Benin

Vorhersage für Samstag den 25.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Rain showers Partly cloudy
27 ° C 27 ° C 31 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 2.2 mm 0 mm

Vorhersage für Sonntag den 26.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Fair Rain showers Rain Clear sky
27 ° C 27 ° C 30 ° C 28 ° C
0 mm 2.9 mm 3.4 mm 0 mm

Vorhersage für Montag den 27.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Light rain showers Light rain showers Clear sky
26 ° C 26 ° C 32 ° C 29 ° C
0 mm 0.6 mm 0.6 mm 0 mm

Vorhersage für Dienstag den 28.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Cloudy Rain showers Fair
27 ° C 26 ° C 32 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 1.9 mm 0 mm

Vorhersage für Mittwoch den 29.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Light rain showers Rain showers Cloudy
28 ° C 27 ° C 33 ° C 28 ° C
0 mm 0.7 mm 2.1 mm 0 mm

Vorhersage für Donnerstag den 30.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Partly cloudy Clear sky Cloudy
28 ° C 27 ° C 33 ° C 28 ° C
0 mm 0 mm 0 mm 0 mm

Vorhersage für Freitag den 31.03.2017
nachts morgens tagsüber abends
Light rain Rain Rain Cloudy
28 ° C 27 ° C 31 ° C 28 ° C
0.7 mm 1.3 mm 4.3 mm 0 mm

Vorhersage für Samstag den 01.04.2017
nachts morgens tagsüber abends
Partly cloudy Rain showers Heavy rain Cloudy
27 ° C 27 ° C 32 ° C 27 ° C
0 mm 1.2 mm 7.7 mm 0 mm

Wetter in Benin, Quelle: yr.no vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk


Beste Reisezeit für Benin

Für eine Reise nach Benin empfiehlt sich die Trockenzeit. Denn in den Regenzeiten wird es feucht, schwül und viele der oft unbefestigten Straßen können nicht mehr befahren werden. Aufgrund der unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse im Süden und im Norden des Landes ergeben sich für die beiden Regionen verschiedene optimale Reisezeiten.

Für den Süden handelt es sich um die Monate Dezember bis April sowie Mitte Juli bis Mitte September. Die Temperaturen erreichen in diesen Zeiten im Durchschnitt angenehme 25-28°C. Dann scheint auch die Sonne am längsten und das Wasser an der Atlantikküste ist am wärmsten.

In den Norden Benins sollte der Besucher hingegen eher von Dezember bis Februar fahren. Nicht nur fällt dann dort kein Regen. Auch erwarten den europäischen Urlauber dann auch etwas gemäßigtere Temperaturen als in den übrigen Monaten. In der Zeit von März bis April ist es in der Region zwar auch noch trocken, jedoch sind die Temperaturen dann bereits wieder unerträglich hoch.

Autor: Diplom-Geograph Remo Nemitz